Startseite        Besucherzahlen Suche Kontakt Impressum
     
     Augenzeugen    Ereignisse    Hintergründe
 
  Startseite Aktuelles Tiefflieger Historikerkommission Das Inferno  
 
 

Aktuelles - Leitseite

Aktuelles

 

 

1.1.2014:  Der Themenbereich Historikerkommission dieser Netzpräsentation ist jetzt aktiv, zunächst mit Inhalten in der Rubrik "Übersicht". Es sind notwendige Beiträge und Anregungen zur Fortsetzung der Diskussion um die Opferzahlen des 13./14. Februar 1945.


18.5.2013: Götz Bergander, Buchautor "Dresden im Luftkrieg", verstorben.


10.2.2013:  Radio-Essay auf MDR-Figaro:

Dresden, 14. Februar 1945 Tieffliegerangriffe am Elbufer?  

Umkämpfte Erinnerungen an den Februar 1945

Dazu eine Rezension von Gert Bürgel

 

Welt.de reagierte auf diese Sendung mit einem bemerkenswerten, weil auch gegen den Pressekodex verstoßenden Beitrag: "Dossier berichtet über Tiefflieger-Angriffe auf Dresden".
Dazu eine Anmerkung, (frei nach Matthäus 7.16 „An ihrer Sprache sollt ihr sie erkennen!“)

 

Sven Felix Kellerhoff, leitender Redakteur, bezeichnet meine Augenzeugenanalyse und Publikation als „Kampagne“, mich selbst als „Aktivist“, die Augenzeugen als meine „Gewährsleute“ und deren Überlebenserinnerungen als „zerbröselnde Argumente“.

Was für ein Niveau angesichts eines ernstzunehmenden Themas der Zeitgeschichte! Undienlich in der Sache - aber immerhin, der Autor hat von seinem Artikel aus einen Link zu meiner Netzadresse gesetzt. Urteilsfähige Leser schätzen den Vergleich!

  

"Tiefflieger" scheint für Kellerhoff ein rätselbehaftetes Dauerthema zu sein, siehe [1] [2] und [3]


29.11.2012 Mitteldeutscher Historikerpreis, Ur-Krostitzer Jahresring 2012

Gert Bürgel, Preisträger in der Kategorie Zeitzeugen/Zeitgeschichte (Fotos)

Dazu die Laudatio von Prof. Dr. habil. Manfred Straube.


Mai 2012:  Die Präsentation dresden-dossier1945

 

ist nun der Öffentlichkeit zugänglich, vorerst beschränkt auf das Thema "Tiefflieger". Doch schon damit wird eine bedeutende Informationslücke geschlossen und zugleich die Fortführung der Diskussion um die Ergebnisse der Dresdner Historikerkommission gefördert. Dies geschieht in Übereinstimmung mit der Erklärung der Stadt Dresden, vorgetragen am 17.3.2010 von Dr. Ralf Lunau, Kulturbürgermeister der Stadt Dresden, anläßlich der Entgegennahme der Ergebnisse der Dresdner Historikerkommission.

 

Auszug aus dieser Erklärung:

  Die Oberbürgermeisterin dankt den Mitgliedern der Historikerkommission sehr herzlich für ihre mehrjährigen, intensiven Forschungen. Mit diesem Bericht wird die Debatte um die Opferzahlen nicht beendet sein. Viel eher wird eine intensive Auseinandersetzung um die nun vorgelegten Ergebnisse stattfinden.

  Der Stadt Dresden ging es auch zu keinem Zeitpunkt darum, diese Debatte zu beenden, sondern es ging darum, wissenschaftliche Argumente gegen eine bewußte politische Instrumentalisierung der Opferzahlen zu erhalten. Auch wird die Stadt die Ergebnisse des Abschlußberichtes nicht bewerten oder beurteilen.

  Sehr wohl wird die Stadt aber der gesamten interessierten Öffentlichkeit die Forschungsergebnisse vorbehaltlos zur Verfügung stellen und damit einen entscheidenden Beitrag zur Versachlichung und Objektivierung der Diskussion leisten.









 

Schreiben Sie mir, wenn Sie mit Sachinformationen zur Vervollkommnung dieser Netzpräsentation beitragen können.

 

 

 

Asisis

Kunstprojekt

Dresden 1945

Panometer Dresden-Reick

 

 

 

 

 
 

© 2010 dresden-dossier1945 Impressum | Kontakt letzte Aktualisierung: 16.11.2017
Fenster schlieen
     
  Bitte warten, Daten werden geladen.
 
     
Fenster schlieen
Fenster schlieen
     
  Bitte warten, Daten werden geladen.
 
     
Fenster schlieen